Ladenmieten in Köln stabil


Der IVD West hat den Preisspiegel für Nordrhein-Westfalen vorgelegt. Demnach sind die Preise für Büros und Läden in Köln stabil. „Der Kölner Markt wurde von der Finanzmarktkrise verschont“, freute sich Ralph Pass, Vorsitzender des Immobilienverbands IVD West und Makler in Köln.

Nachdem die Ladenmieten in den Spitzenlagen von Düsseldorf etwas gesunken sind, ist Köln nun wieder Spitzenreiter mit den teuersten Gewerbeflächen in guter Lage. Laut dem IVD Bericht kosten Ladenflächen in Düsseldorfs bevorzugten Innenstadtmeilen im Schnitt 200 € pro Quadratmeter und ist im Vergleich zum Vorjahr um 20 Euro gesunken. In Düsseldorf sind eher Luxuswohnungen gefragt. Köln hingegen konnte in 1A Lagen, wie in der „Hohe Straße“ und „Schildergasse“ sogar um 10 Euro auf nun 210 Euro pro Quadratmeter zulegen.

Im Vergleich die Ladenmieten in anderen NRW Städten:

Bonn mit 110 Euro pro qm
Düren mit 70 Euro pro qm
Aachen mit 65 Euro pro qm
Siegburg (Zentrum) 55 Euro pro qm
Bergisch Gladbach 45 Euro pro qm
Gummersbach mit 30 Euro pro qm

Die Nettokaltmieten in kleineren und mittleren Städten sind dagegen wirklich ein Schnäppchen:

Pulheim mit einem Preis von 7,70 Euro pro qm.
Frechen, Brühl oder Hürth mit 7,00 Euro pro qm.
Bergisch Gladbach fünf und in Wesseling noch 4,60 Euro.

Foto: Michael Wegner / pixelio.de

Advertisements

Eine Antwort

  1. Das ist schön und gut zu wissen, dass die Mieten stabil sind. Hoffentlich bleiben sie das auch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: